02 April, 2018

Hot News 04/2018

Kristian Musser und Karl Schwammberger haben ein ungewöhnliches Debüt-Album vorgelegt: Wiener Lied trifft hier auf Elektronik und auf E-Gitarren. Die Themensetzungen streifen das klassische Wienerlied – Stichworte: Wein, Wirtshaus - an, das Lokalkolorit stimmt auch und verweist in Richtung Vorstadt, mit einem Schwerpunkt auf den 15. und 16. Gemeindebezirk. So kommen die Gablenzgasse und der Vogelweidpark vor. Musser & Schwammberger haben den Bogen raus und haben ein fein gearbeitetes Album eingespielt. Auch der Witz stimmt: im Stück „Silberfischerl“ wird das Genre des Wienerliedes auf einer Metaebene besprochen und als der Protagonist ohnmächtig wird, trifft er in einem 'metaphysischen Beisl' diverse Berühmtheiten: das literarische name-dropping geht von Thomas Bernhard und Ernst Jandl bis zu H.C. Artmann, Ingeborg Bachmann, Paul Celan und Werner Schwab. Apropos Celan: dessen Text „Tausend weiße Steine“ hat das kongeniale Duo Musser & Schwammberger ebenfalls vertont. Beachtenswert.

Jean-Marie Eveillard Buch "Value Investing – Mein Weg, meine Erfolge, meine Fehler" sind Memoiren, die in Form eines Finanzbuches daher kommen: es ist ein detailreiches Buch, das auch Eveillards Lehrjahre bei einer großen französischen Bank in New York vor Augen führt – in einer Phase, in der unter Eveillards KollegInnen und Vorgesetzten Value Investing nicht gut angesehen war. Eveillard erzählt subjektiv und mit lockerem Plauderton und so ist das vorliegende Buch eben kein weiteres Finanzbuch, sondern der Lebensbericht eines Mannes, der in der Finanzwelt seinen eigenen Weg gegangen ist und dabei Erfolge wie Misserfolge eingefahren hat – meist jedoch Erfolge; sie haben Eveillard über viele Jahre hindurch zu einem der erfolgreichsten Fondsmanager gemacht.

Die Strottern in der Sargfabrik

Diesmal macht sich das Wienerlied-Duo Die Strottern auf eine Reise in die amerikanischen Berge. Und das Waldviertel. Denn ihre Gäste Wanjo Banjo verbinden traditionelle amerikanische Folk- und Hillbillymusik mit Mundarttexten, die von den rauen Gegenden Niederösterreichs geprägt sind. Gespielt wird mit traditionell amerikanischem Bluegrass- Instrumentarium. Gemeinsam werden sie über die Verbindung von Ottakring mit Ottenschlag und Oklahoma nachdenken, sie werden ihre Sehnsucht nach Neil Young pflegen und nach den Bee Gees und überhaupt... Und wieder können wir uns sicher sein: Es wird schon wieder schön!

Am Montag den 23. April 2018 gibt es im Local ein feines Duo zwischen Americana & Blues – SINNERS & SAINTS (USA/D) – Sinners & Saints sind ein feines Americana Duo aus Charlotte, NC – ihre akustischen, country-infizierten Songs, auch mit einem Schuss Blues versehen, werden erstmals live in Wien zu erleben sein. Musikalisch werden gern die Everly Brothers (wegen der Harmonien) als Vergleich herangezogen, und ein bissl Bluegrass ist auch mit dabei. Live teilte man die Bühne mit Daniel Romano, Robert Earl Keen oder den famosen Shovels & Rope. Mit dem aktuellen Album „On the other side“ geht’s auf ausgedehnte Europa Tour.
facebook.com/event (jpl)

Jean-Marie Eveillard: "Value Investing – Mein Weg, meine Erfolge, meine Fehler" (8/10, Finanzbuchverlag, 178 Seiten)
Musser & Schwammberger: "s/t" (8/10)

Live:
Fr 06.04.2018: Magdalena Piatti, Arena Bar, Margaretenstr. 117, 1050 Wien, 19:30h, mit: Sibylle Kefer
So 08.04.2018: Lazy Sunday, Galerie Nuu, Exnergasse 15, 1090 Wien, 12-16h: Vortrag Sumatra
So 08.04.2018: Laura Rafetseder, Quentin / im Rahmen von Changeover mit batom / nadia baha, Kaisergasse 1070 Wien
Di 10.04.2018: Die Strottern, Wanjo Banjo, Sargfabrik, 1140 Wien, Goldschlagstraße 169, 19:30h Mi 11.04. - 13.04.2018: Martin Klein, Milla / München
Fr 13.04.2018: Harlequin's Glance, Dakig, Gänserndorf, 20h
Sa 21.04.2018: Martin Klein, Chelsea / Wien

Sa 21.04. - 22.04.2018: "Amaretto" - Theaterstück mit Martina Baumann, Spektakel, Wien 5., Hamburger Straße 14, 19:30h
Sa 28.04.2018: Harlequin's Glance, Littlestage, 1050 Wien, 20h
Sa 28.04.2018: Schneida, Alberts Bücherlager, Wien, 19h